• Jedes Mal wenn ich jemanden erzähle, dass mein Mann in Elternzeit ist, bekomme ich große Blicke und er bekommt große Worte. Denn wie kann es sein, dass ein Mann es wagt zu Hause zu bleiben und alles andere seiner Karriere vorzieht (Achtung, Sarkasmus)? Wir haben das Jahr 2019 und immer noch verblüfft es Leute, dass auch Männer den Wunsch verspüren familiär zu sein, die Kinderbetreuung zu übernehmen, Verantwortung außerhalb des Jobs zu tragen. Männern traut man zu Bomben zu detonieren und ins Weltall zu fliegen, beim Windelwechseln sind sie aber überfordert? Seriously? Gleichstellung fängt ganz oft in unseren Köpfen an, bei Reaktionen die wir geben und bei Gedanken die wir haben. Lasst uns also Frauen zutrauen Granaten zu entschärfen, und Raketen zu bauen und Männern Windeln zu wechseln und länger als einen Monat in Elternzeit zu gehen. 🤘🏼❤️
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #gleichstellung #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #equality #ehrlichemama #realmotherhood #wearefamily #parenthood #elternzeit #väterkarenz #papagehtinwlternzeit #papa
  • Wenn ich ohne Kinder unterwegs bin, weiß ich manchmal nicht wohin mit meinen Händen. Und wenn ich Fotos wie dieses sehe, versteh ich auch warum. Ständig hängt wer an mir oder vor mir und manchmal bin ich genervt davon, to be honest. „Your hands are full“ sagte eine Frau in New York zu mir, als ich mit Luisi in der Trage und Tili an der Hand die U-Bahntreppen rauf spazierte und ja, meine Hände sind voll - aber auch mein Herz.
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #myhandsarefull #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #partnerlook #ehrlichemama #realmotherhood #wearefamily #parentlife #empowerment #strongmum
  • Ein Bild für den Sommer der nicht wirklich kommen will. ❤️❤️
.
.
.
.
.
.
#summerlove #holunder #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #myhandsarefull #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #ehrlichemama #realmotherhood #parentlife #empowerment #stillife
  • Ich will dir zeigen, dass es okay ist hinzufallen, dass nach jedem Gewitter die Sonne wieder scheint, dass man sauer sein darf und laut. Ich will dir zeigen, dass du nicht perfekt sein musst, damit man dich mag, dass du gut bist, wie du bist. Ich will dir zeigen, dass man nicht alles alleine schaffen muss, dass man nach Hilfe fragen kann und dass Musik der Seele gut tut. Ich will dir zeigen, wie das Meer rauscht, wie mutig du sein kannst und dass du Angst haben darfst. Ich will dir so viel zeigen und dann merke ich, was ich von dir alles lernen kann. #dreijahretili 🎂 #timeflieswithyou ❤️
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #myhandsarefull #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #partnerlook #ehrlichemama #realmotherhood #twinningiswinning #parentlife #empowerment #girlmum
  • Dana hab ich vor sechs Jahren beim Poledance kennengelernt (ja, ich hab gepoledanced 💁🏼‍♀️) und es war Liebe auf den ersten Blick. Wir haben in den sechs Jahren so viel voneinander gelernt und ich bin so verdammt beeindruckt von ihrem Sein und vor allem vor ihrem Mut! Diese Frau hat Eierstöcke sag ich euch! Sie hat grad mit ihrem Modelabel @meijerhof_at , einen Store auf der Gumpendorferstr. in Wien eröffnet und er ist so schön, mich hat‘s umgehauen! Ja, manchmal kreuzt man im eigenen Leben an den unerwartetsten Stellen Menschen, ohne denen man sich das Leben nicht mehr vorstellen möchte... #danalove #yougogirl
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #realmotherhood #selbstliebe #empowerment #girlpowe #enterpreneur #womenpower #frauenpower #wienerwunderweiber #wienerfrauen #gumpendorferstrasse
  • Anzeige
Manchmal herrscht hier Chaos.
Naja, was heißt manchmal.
Ok, nochmal: Hier herrscht Chaos.
Und bestimmt kennen Eltern das, wenn man was tun will, Baby im Arm, dabei ein herumrennendes Kleinkind die Stimmung untermalt und man deshalb sogleich vergisst, was man eigentlich tun wollte. Ja, Chaos eben, nicht nur im Kopf, sondern auch in der Wohnung.
Was bei uns bis vor kurzem auch noch mega chaotisch war, war unser Couchtisch. Vier Fernbedienungen! Vier! Bis ich es geschafft hatte die Playlist für unsere Große einzuschalten, verging eine halbe Ewigkeit und hatte drei Mal die falsche Fernbedienung in der Hand und die Große einen halben Meltdown.
Doch diese Zeiten sind vorbei. Naja, fast - Aber eines sei gesagt: Leichtere Zeiten sind angebrochen. Zeiten, in denen nur eine Fernbedienung am Tisch liegt und zwar eine so smarte, dass sie sogar das Licht dimmen kann. Die Rede ist von der Harmony Elite von @logitech – aber mehr dazu könnt ihr am Blog lesen! Link ist in der Bio (oder in der Story).
.
.
.
.
.
.
.
.
.
#harmonyelite #universalfernbedienung #logitech #smarthome #smartliving #interior #momoftwo #myhandsarefree #parentlife #lebenalseltern #ehrlichemama #motherhoodunplugged
  • Ich weiß noch letztes Jahr als das Foto von Kate Middleton nach der Geburt die Runde machte. Perfekt gestylt, gelassen. Alter, hätte mich wer nach Matildas Geburt in ein Kleid gezwängt, ich hätt ihn aufgefressen. Denn die Realität, also die ungeschminkte Realität, sieht nach so einer Entbindung ganz anders aus. Mit blauen Flecken, messy bun, Verletzungen und in meinem Fall mit Katheter. Genau deshalb möchte ich dieses Foto teilen. Weil mein Gesicht aufgedunsen und die Frisur nicht perfekt ist. Weil so eine Geburt einfach anstrengend und unglamourös ist. Weil Instagram ein bisschen mehr Realität vertragen kann. ❤️
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #myhandsarefull #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #geburt #ehrlichemama #realmotherhood #geburtsbericht #parentlife #selbstliebe #empowerment #mybirth #entbindung #fürmehrrealitätaufinstagram
  • Diese zwei Kandidaten sind wohl das Anstrengendste, Tollste, Süßeste und Lustigste das mir jemals passieren konnte. Aber ausschlafen wär auch wieder mal ganz geil... 😂💁🏼‍♀️
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #myhandsarefull #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #favoritehuman #ehrlichemama #realmotherhood #elternleben #parentlife #selbstliebe #empowerment #acceptyourself #stokke #tripptrapp #stokketripptrapp
  • Frau. Schwester. Mutter. Tochter. Erwachsene (naja). Denkerin. Schreiberin. Bastlerin. Mensch. All das unter einer Haut. Es gibt Tage, da finde ich mich unausstehlich und bin frustriert. Andere, da läuft alles wie geschmiert und ich bin mit mir selbst im Reinen. Tage, an denen ich mich kaum im Spiegel anschauen kann und Tage, an denen ich mich liebe, so wie ich bin. #selflove ist super, aber das geht nun mal nicht jeden Tag, nicht in der Realität. Was geht ist allerdings #selfacceptance. Weil wir nunmal alle so perfekt unperfekt sind. Voller Makel und das innen wie auch außen. Und das ist vollkommen okay. Wenn wir alle fehlerfrei und bildhübsch wären, wäre die Welt ein verdammt langweiliger Ort. Wir sollten uns weder glorifizieren noch hassen. Wir sollten uns mögen, akzeptieren und uns selbst Dinge zutrauen, die andere vielleicht nicht tun. Ja, wir sollten an uns glauben. Denn wenn nicht wir selbst, wer dann?
.
.
.
.
.
.
#realmomlife #momlife #reallife #mylittlehumans #raisinghumans #mylife #myhandsarefull #motherhoodunplugged #motherhood #momoftwo #favoritehuman #ehrlichemama #realmotherhood #elternleben #parentlife #selbstliebe #empowerment #acceptyourself
  • Nein, es ist nicht immer leicht freundlich zu sein. Aber wenn man es schafft, sagt das viel über den eigenen Charakter aus. Vor allem montags… 😉
.
.
.
.
.
.
.
#beniceorleave #neworleans #quoteoftheday #myhumans #momlife #mamaleben #ehrlichemama #motherhoodunplugged #mumoftwo #quotestoliveby #travelwithkids #reisenmitkindern
Looking for something?

Reader Interactions

Comments

  1. Bei 9. Liegt aber der Hund begraben. Ich bin Erzieherin und genau das denken und erwarten viele Eltern! Das wir ihre Kinder erziehen und das wir am liebsten eine kleine Schule sind. Das ist eine ganz ungesunde Entwicklung geworden. Mein Gott bitte, lasst Kinder doch einfach Kinder sein! Früher war nicht alles besser, aber die Art und Weise in Kindergarten/Krippe schon einen solchen Leistungsdruck zu erzeugen, so können wir nur Menschen groß ziehen, die mit 23 ihren ersten Burn out haben!

  2. Moin, ich bin selber gelernte Erzieherin und nun im 8 Monat Schwanger. Ich finde es unfassbar wenn Eltern andere Eltern dafür kritisieren das sie ihre Kinder in „Fremdbetreuung“ geben. Mal abgesehen davon das die ErzieherInnen weder Fremd für das Kind noch für die Eltern sind, bringt es den Kindern so unfassbar viel! Die Kinder können so viel Positives mit nehmen und anderen geben. Außerdem haben Erzieher genau das gelernt, also mit Kindern zu arbeiten und mit ihnen zu lernen. Das heißt wir lernen Angebote für die bzw. mit den Kinder zu gestalten, wir lernen die Kinder richtig einzuschätzen und sie so zu unterstützen das sie die gleichen Chancen wie alle anderen haben. Ich muss sagen das ich mich als Erzieherin irgendwie persönlich angegriffen fühle. Das kann aber auch an den Hormonen liegen 😀
    Oh und bei solchen Sprüchen von wegen die Kinder in den Kitas sehen immer so traurig aus könnte ich kotzen! Denn das stimmt definitiv nicht! Denn Kinder wollen unter Kindern sein, es sind weder kleine Erwachsene noch sollen sie dazu gemacht werden. Meiner Meinung nach 🙂

  3. Einer meiner Favoriten ist noch „MIR war es ja wichtig, Zeit mit meinem Kind zu verbringen.“ Ähm, ja. Ist es mir als Mutter, die ihren Beruf gerne ausübt, auch. Auch wenn ich nicht 24/7 um meine Tochter herumspringe, die, seit sie 13 Monate alt ist, ihre „Fremdbetreuung“ (schon das Wort an sich ist grässlich) in Gestalt ihrer sehr liebevollen Erzieherinnen und vor allem ihrer vielen Freunde in der Kita sehr genießt. Mittlerweile stehe ich über solchen (meist ungefragt geäußerten) Kommentaren – jedenfalls meistens 🙂

  4. Hier die Antworten:
    1.) mein Kind und ich, wir haben uns abgesprochen, es wartet mit seinen entwicklungsschritte. darauf, bis ich daheim bin.
    2.) hast du von dem Erwachsenen gehört, der von Dummheit gestorben ist?
    3.) ich will aber arbeiten. Es geht mir nicht ums Geld, ich übe meinen Beruf gerne aus.
    4.) bis er in die Schule kommt.
    5.) Es ist interessant! Und es ist toll, wieviel mein Kind schon gelernt hat durch den sozialen Kontakt mit anderen Kindern und Erwachsenen.
    6.) Mit meinen Eltern hänge ich auch nicht 24/7 rum, wäre bisschen komisch, oder?
    7.) kennen Sie das Prinzip des Projezierens eigener Erfahrungen auf andere?
    8.) Die ist gut, danke, Tendenz steigend.
    9.) Nein, ich finde es sogar gut, dass mein Kind lernt, sich in sozialen Kreisen zu bewegen. Wollen Sie denn nicht, dass Ihr Kind sich sozial einfügen kann?

    Mein Kind ist in tagelanger Betreuung (fremd ist die Tagesmutter schon lange nicht mehr) seit es 10 Monate alt ist. Wir sind glücklich damit. Andere nicht, die machen das anders. Darf man sich nicht zu Herzen nehmen, jeder glaubt, der eigene Weg ist der beste 🙂

    • Gerade das mit den sozialen Kreisen ist super wichtig. Ich war nicht in der Krippe oder gar im Kindergarten, hat mir definitiv nicht geholfen. Mobbingopfer in der Schule zu sein weil man einfach nur socially awkward ist ist ne ganz schlechte Sache.
      Bin zwar keine Mutter und werde so schnell auch keine, bin erst 21 und mitten im Studium, aber ich hab schon ne ziemlich lange Liste an Dingen die meine Eltern bei mir falsch gemacht haben und die ich definitiv nicht wiederholen will. (Das ist kein Shaming – das ist Feststellen von Tatsachen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.