Looking for something?

Reader Interactions

Comments

  1. Ich war die erste in meiner Mädelsrunde, die Mama geworden ist. Und plötzlich fühlte ich mich zehn Jahre älter. Mein Bindegewebe war völlig schwabbelig, die Brüste hingen, im Gesicht machten sich Falten und Augenringe breit.
    Aber mal ehrlich: wer schaut sich schon die Mutter an, wenn sie so ein kleines entzückendes Baby dabei hat??
    Und das eine oder andere richtet sich ja mit der Zeit auch wieder. Frau muss halt Geduld haben. Und einen guten Concealer. 😉

  2. Ich habe in letzter Zeit selten einen Artikel gelesen, der es so auf den Punkt gebracht hat! Ich liebe ihn!
    Zwischenzeitlich habe ich mich auch geschämt für meine Kurven, aber ich jedes Mal wenn mein kleiner Sohn mich anlächelt weiß ich, dass ich das nicht brauche. Ich bin stolz auf ihn und auf meinen Mamakörper.

  3. Danke, danke, danke und nochmal danke! Ich saug seit einiger Zeit jeden Artikel von dir auf wie ein Schwamm. Du gibts mir Mut und Zuversicht die täglichen Herausvorderungen einer Neu-Mama zu bewältigen. Schreib bitte weiterhin so tolle und ehrliche Artikel!!!

  4. Genau das versuche ich meinen mitmüttern auch beizubringen. WIR bringen die Kinder unter schmerzen zur Welt, tragen sie 9 Monate unter chaotischen Bedingungen in uns und dann sollen wir binnen 2 Wochen wieder aussehen wie Heidi Klum? … nicht mit mir.
    Ich bin stolz auf meine Schwangerschaftstattos (nenne so meine Streifen etc), denn das schönste daran, ist das Baby dass ich jeden Tag im Arm halten kann.

  5. So wahr. Aber. Ich weiß wie sehr ich mir gewünscht habe, wieder zurück zu finden, zu dem ICH, welche ich vor der Schwangerschaft war. Mental & körperlich. Ich musste viel dazulernen, und zwar nicht allein im Umgang mit Baby- nein, im Umgang mit mir selber. Und ich weiß nicht, welche Richtung anspruchsvoller war!! Aber vermutlich die Einschränkung meiner Freiheit. Das Durchorganisieren. Denn wer will – der kann. Und von nichts kommt nichts – ist leider genau so!

    • Das stimmt, irgendwie will man das alte Ich nicht nicht loslassen aber egal was man sich vornimmt, es ändert sich alles. Das Leben, der Alltag, der eigene Körper. Und mit jedem Tag lernt man Neues dazu, über den kleinen Menschen aber auch über sich selbst.

  6. Großartig! Ich wurde von meinem Schwiegervater eine Woche nach der Geburt gefragt, wie es mir mit meinem Gewicht geht…. einfach nur traurig.
    Unser Körper hat 9 Monate eine Meisterleistung hingelegt, da darf er sich auch dann erholen!!!! 9 Monate kommt der Bauch, 9 Monate geht der Bauch- ein Sprichwort bei uns… find ich gut!

    • Habe deinen wundervollen Beitrag gerade gelesen – es ist so wahr!
      Und ich hatte heute Eis und Nudeln und dann nochmals Eis. Hihi.
      Alles Liebe! <3

  7. finde den post sehr lesenswert, oft wünsche ich mir in der bloggerwelt würde jeder mal einfach so offen drauf los reden! danke für etwas mehr realität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.