• Allein der Begriff „After-Baby-Body“ löst bei mir unangenehme körperliche Reaktionen aus. Wenn ich an das Wort denke, sehe ich vor meinem inneren Auge eine Elfe, welche gefühlt drei Minuten nach der Geburt bauchfrei am Strand spazieren geht. Wenn es solche Frauen gibt: Good for you. Nur sind sie nicht die Regel, sondern die Ausnahme. Dennoch passiert nicht selten, dass Frauen nach der Geburt, hinter vorgehaltener Hand wegen ihrer Figur kritisiert werden. So brainwashed sind wir.
Ich meine: wegen ihrer FIGUR. Nachdem sie einen Menschen (oder mehrere) monatelang in sich getragen und ihn dann noch auf die Welt befördert haben.
Ja, es gibt ihn, den „After-Baby-Body“. Aber er hat nichts mit den Models aus den Hochglanzmagazinen oder Klatschblättern zu tun. Der wirkliche „After-Baby-Body“ ist in Wahrheit einfach nur ein Body. Mit etwas mehr Dehnungsstreifen vielleicht. Oder mit einer Kaiserschnittnarbe. Mit einer sanften Wölbung am Bauch und mit veränderten Brüsten.
Aber wie auch der „Before-Baby-Body“ gehört er dir und nur dir alleine. Niemand hat das Recht über ihn zu urteilen, ihn zu kritisieren oder ihn als „hässlich“ einzustufen.
Wenn ihr also das nächste mal über einen Artikel stolpert, bei dem der „After-Baby-Body“ eines Stars in den Himmel gelobt wird, dann fühlt euch bitte (!) nicht schlecht. Verdreht lieber die Augen, schließt den Tab (oder die Zeitung) und bestellt euch eine Pizza. Das Leben ist viel zu schön und zu kostbar, um es immer allen recht machen zu wollen. ❤️💪🏼
.
.
.
.
#afterbabybody #kaiserschnitt #meinkörper #empowerwomen #frauenandiemacht #wirhabeneinewassermelonegetragen #bodylove #körperliebe #mybodymyrules #embraceyourbody #embrace #loveyourbody #loveyourstretchmarks
  • Werbung ❤️
Wenn ich durch die Geburt meiner Kinder etwas gelernt habe, dann, dass jedes Kind verschieden ist und eine eigene Pace hat. Ein eigenes Tempo eben. Gerade deshalb finde ich die Kampagne von @milupa_official #imeigenenTempo so wunderbar. Sie zelebriert nämlich genau das: Jedes Kind ist ein Individuum und macht seine Entwicklungsschritte dann, wenn es dazu bereit ist! ❤️ . . . .

#milupa #baby #mamablogger #proudmama #mybaby #wearefamily #momwow #beingamom #mamaleben #meinkindmeintempo #raisinghumans
  • Wisst ihr was eine richtig schlechte Idee ist? Venedig mit Kinder(wagen). Zu viele Treppen, zu viele Leute. Sind heute alle durch, he! War schon öfters da, aber halt immer pre Babies und alter Verwalter, war das heut zäh! Gut, hamma auch wieder was gelernt. Und immer schön, idyllisch und entspannt kann Urlaub (mit den kiddos) halt auch nicht sein, am I right?
.
.
.
.
.
.
.
#meinebabies #kinder #urlaubszeit #raiseboysandgirlsthesame #holidaymodeon #awesome #proudmama #mybaby #wearefamily #momwow #beingamom #mamaleben #boysandgirls #lifeisbetteratthebeach #urlaubmitrindern #madeforcarryingtinyhumans #littlepaperplanestudio #venezia #venice
  • Auszeit. Weil es manchmal einfach sein muss. Auch wenn das Wetter hier nicht gerade mitspielt und die Ferienwohnung weitaus ranziger ist als angepriesen. Ja, die Rahmenbedingungen sind meh, aber ich nehme ausnahmsweise auch mal eine Auszeit vom Motzen 😂🙈😂.
.
.
.
.
.
.
.
#meinebabies #kinder #urlaubszeit #raiseboysandgirlsthesame #holidaymodeon #awesome #proudmama #mybaby #wearefamily #momwow #beingamom #mamaleben #boysandgirls #lifeisbetteratthebeach #ringsling #madeforcarryingtinyhumans #littlepaperplanestudio
  • Wir sind Richtung Süden gefahren. Um aufzuatmen, um runterzukommen. Wir haben eine neue Wohnung gefunden, eine neue Bleibe. Im Oktober heißt es „ciao München“ und „hello Dorfleben“ 😂🙈. Mal schauen wie das klappt. Aber bis dahin tuckern wir langsam zum Meer runter, tauchen unsere Zehen ins Salzwasser und lassen unsere Seelen baumeln. Gibt schlimmeres 😅.
.
.
.
.
.
.
.
#meinebabies #kinder #urlaubszeit #raiseboysandgirlsthesame #holidaymodeon #awesome #proudmama #mybaby #wearefamily #momwow #beingamom #mamaleben #boysandgirls #embraceyourlife
  • Wie soll man Kinder in einer Gesellschaft großziehen, in der ihnen gesagt wird, dass ihr Aussehen über allem steht? In der Frauen andere Frauen kritisieren, weil sie zu fett zu schön zu groß sind? In der Mädchen Prinzessinnen, Jungs aber Abenteurer sind. In der Männer nicht „männlich“ sind, wenn sie keine typischen Draufgänger verkörpern. In der es okay ist, wenn der Anteil an weiblichen Führungskräften gerade einmal 30 Prozent beträgt und selbst dann, über 23 Prozent weniger verdient.
Es liegt in unseren Händen die Welt zu verändern, aufzuzeigen, dass Mädchen nicht nur mit Puppen und Jungs mit Autos spielen müssen. Wir können mitentscheiden was unseren Kindern vermittelt wird. Denn wir tragen die Zukunft auf unseren Armen. ❤️
.
.
.
.
.
.
#meinebabies #kinder #equality #raiseboysandgirlsthesame #diehellblaurosafalle #awesome #proudmama #mybaby #wearefamily #momwow #beingamom #mamaleben #boysandgirls #embraceyourlife #momblogger
  • Zwischen diesen Bildern liegen genau sieben Tage. Eine Woche. 168 Stunden. Stunden, in denen sich so viel verändert hat. In denen unsere ganze Welt auf den Kopf gestellt wurde. Zum zweiten Mal nämlich. Und wenn ich diese Bilder anschaue, dann bin ich ein bisschen stolz auf mich. Auf meine Schwangerschaften, auf beide Geburten. Auf all die Stunden, die ich nachts wach war (und bin) um Tränen zu trockenen und Babies zu füttern, um zu kuscheln und um Kotze aufzuwischen. Wir Eltern - wir Mütter - sind eigentlich schon verdammt großartig... ❤️
.
.
.
.
.
.
.
#preggo #schwangerschaft #babyimbauch #babyimarm #babybody #proudofme #proudmama #sostolz #mybodyisawesome #momwow #beingamam #mamaleben #tbt #embraceyourbody bodypositive
  • Mein Minime! Langsam wird er mobil. Das heißt er hat einen irrsinnigen Bewegungsdrang. Das heißt, nichts mehr ist vor ihm sicher. Jap, meine Pflanze Gerda kann ein Lied davon singen 😂🍃. (Werbung) Das Kleid ist übrigens von @jolibump, die machen tolle, faire Umstandsmode (nein, bin nicht schwanger), die man nach der Geburt auch noch tragen kann. 😜 Luisis Body ist hingegen von @organicbyfeldman, ein Label, dass wir seid seiner Geburt lieben, kann ich von Herzen weiterempfehlen! ❤️
.
.
.
.
.
.
.
#jolibump #umstandsmode #organicbyfeldman #fairclothes #mybabyboy #wirzwei #darlingweekend #ehrlichemama #meandmybabies #familienleben #lebenmitkindern #babyfashion #babymode #bumpfashion
  • Heute waren wir am See, und haben die paar Sonnenstunden genossen. Außerdem habe ich meine neue Mai-Tai-Trage probegetragen. Die gibt es nämlich, nach langem Tüfteln, schon bald bei mir im Shop (@little.paper.plane.studio). Ich bin vermutlich voreingenommen, aber ich lieeeeeebe sie #obviously 💁🏼‍♀️! Am Bild sieht man es gar nicht richtig, aber sie ist aus Samt und natürlich handgenäht🤘🏼. Wenn sie euch auch so gut gefällt wie mir, könnt ihr sie gerne vorbestellen. ❤️
.
.
.
.
.
.
.
#tragebaby #maitai #babycarrier #handmade #littlepaperplanestudio #wirdrei #familyfirst #ehrlichemama #meandmybabies #familienleben #lebenmitkindern #hochdiehändewochenende
  • Wir gegen den Rest der Welt. So kommt es mir momentan vor. Wir suchen nämlich eine Wohnung und wir merken: Kinder sind unerwünscht. Sie stören. Sie nerven. Sie haben einen eigenen Willen. Sie hüpfen. Sie lachen. Ja, sie atmen. Und das eckt an. Bei Menschen, die sich von ebendiesem Kinderlachen in ihrem tristen Dasein gestört fühlen. Natürlich habe ich in meiner Bubble gelebt und war naiv genug zu glauben, dass bei eine Vier-Zimmer-Wohnung mit über 100qm Familien erwünscht wären. Spoiler: Sind sie nicht. Und dazu habe ich am Blog was geschrieben. Link ist in der Bio oder in den Stories! ❤️
.
.
.
.
.
.
.
#wohnungssuchemitkindern #kinderunfreundlichkeit #kinderfeindlichkeit #traurigesdeutschland #keinplatzfürkinder #keinplatzfürfamilie #wohnenschwergemacht #ehrlichemama #familystruggles #familienleben #lebenmitkindern
Looking for something?

Reader Interactions

Comments

  1. Für die eventuell nächste Schwangerschaft und Geburt – hast du schon mal was von Hypnobirthing gehört?
    Damit ist weniger gemeint dass einen jemand hypnotisiert sondern dass man selber in einen Tiefenentspanten Zustand kommt, dass man „wie hypnotisiert“ ist.
    Das habe ich versucht anzuwenden und es hat auch eine Weile geklappt (bis die Schmerzen stärker wurden und bei mir Angst aufkam und ich es nicht mehr schaffte zu entspannen… bestimmt klappt das bei der nächsten Geburt besser).
    Hier dazu ein Link: https://m.eltern.de/schwangerschaft/geburt/hypnobirthing.html

    Liebe Grüße!

  2. Huhu! Erinnert mich fast eins zu eins an meine Geburtsgeschichte. Sogar Uhrzeiten etc. sind ähnlich, auch letztes Jahr im Sommer ( Juli ) 🙂 Nur, dass ich keine Vollnarkose hatte. Ich freue mich immer über solche Berichte von Müttern, die einen Kaiserschnitt auch als “normale“ Geburt sehen, nicht damit hadern, weshalb es ja “ furchtbarerweise “keine natürliche Geburt war und sich einfach nur darüber freuen, ihr gesundes Kind im Arm halten zu dürfen – so wie ich auch. Davon abgesehen verläuft ja schließlich keine Geburt ohne Schmerzen. Danke für den Bericht und alles Gute für euch!

    • Danke liebe Kathrin für deinen netter Kommentar, er hat mich sehr gefreut! Ich finde auch, dass man sich einfach nicht so viele Gedanken machen soll ob Kaiserschnitt oder nicht, das ist in Wahrheit einfach irrelevant und wir müssen ja niemanden was beweisen… 😉
      Hoffe dir und deinem Sommerkind geht es gut, alles, alles Liebe,
      Eve

  3. Beim Lesen kamen mir die Tränen, das ist echt schön geschrieben.
    Dabei musste ich die ganze Zeit an meine bevorstehende Geburt denken.
    Der Termin ist am 06.06.17 und ich habe echt angst..

    • Ich versteh dich Jessy, sehr gut sogar! Halt durch und lenk dich ab, du schaffst das schon!! Fühl dich gedrückt! <3

  4. Sehr schön Geschrieben <3
    Hatte sogar selbst tränen in den Augen.
    Hoffe es geht euch gut. Alles liebe weiterhin

    • Danke liebe Viviane! Es geht uns sehr gut! Habe eine überaus lebendige und fast krabbelnde Maus an meiner Seite, die mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubert! 😉 hihi
      Alles Liebe,
      Eve

  5. Es ist gut geschrieben und gehört viel dazu dies öffentlich zu tun, jedoch wünsche ich dir für die Zukunft, solltest du die Erfahrung einer Geburt nochmal machen, „normale“ geburts Erfahrungen die du mit der Welt teilen kannst. Auch um denjenigen Mut zu machen, die noch Kinder bekommen…
    Es geht auch auf natürlichem weg, ohne pda ect.

    • Liebe Hanna, danke für deinen Kommentar. Ich glaube aber eine „normale“ Geburt gehabt zu haben. Ich bereue nichts, weder die PDA noch den Kaiserschnitt und finde das hat einfach so sein sollen. Was bei einer nächsten Geburt passiert, steht noch in den Sternen aber ich muss sagen, wenn es nochmal genauso kommen sollte, so be it. <3
      Best,
      eve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.