Looking for something?

Reader Interactions

Comments

  1. Absolut! Jede Mutter hat meinen vollen Respekt – egal, ob die Geburt 3 Stunden oder 30 gedauert hat oder ob sie spontan, per Kaiserschnitt oder mit PDA entbunden hat, ob zuhause, in der Klinik oder im Geburtshaus. Jede Geburt ist eine Leistung.

    Ich finde es eher schlimm, dass in vielen Medien und in der öffentlichen Diskussion der Kaiserschnitt oft als „einfache“ Geburt dargestellt wird. Auch durch Berichte über Promis, die angeblich einen Kaiserschnitt planen, weil sie die Strapazen einer Geburt nicht mitmachen bzw. ihren Körper schonen wollen („too posh to push“, z.B. Miranda Kerr oder Nicole Kidman).

    Da wird eben suggeriert, dass ein Kaiserschnitt für den Körper einfach wäre und weniger Schmerzen verursacht. Und das ist einfach nicht unbedingt der Fall. Es kommt immer auf die genauen Umstände an.

  2. Wer behauptet, dass eine Kaiserschnitt-Geburt keine „richtige“ Geburt sei hatte vermutlich noch nie einen Kaiserschnitt. Ich hatte erst gestern einen und mein Baby wollte bereits in Woche 29 raus. Ich liege im Bett- fast bewegungsunfähig- und komplett an das Pflegepersonal angewiesen. Meine Würde habe ich bereits vor Tagen abgegeben (und es war mir sowas von egal…)und bekomme diese vermutlich erst beim Verlassen der Krankenhauses wieder retour (oder wenn der Katheder entfernt wurde ;-)). Jede Geburt ist einzigartig und ja- auch schmerzerfüllt- jeder bzw. jede die etwas anderes behauptet hat meiner Meinung nach keine Ahnung.

    • Absolut Vicky, absolut! Und ja, Kaiserschnitte sind verdammt schmerzvoll, nicht nur am darauffolgenden Tag, sondern noch lange danach…meiner ist 10 Monate her und erst seit einem Monat jetzt spüre ich kein Zwicken und Zwacken mehr…
      Wünsch dir alles Liebe und Gute und Gesundheit für dich und dein Baby!
      Fühl dich umarmt! <3

  3. Huhu! Wieder super Artikel. Viele Mamas sind ja auch sehr nett, muss man natürlich auch mal erwähnen. Habe oft den Eindruck, dass viele Mütter sich den “perfekten“ Start für ihre Kinder ins Leben wünschen, sei es eben die Geburt, Stillen etc. Aber was läuft schon immer perfekt im Leben? Da kommen, glaube ich, noch ganz andere Hürden auf uns Mamas zu. Ab und an haben Mütter zu mir gesagt: Na so groß, wie deine Tochter war, ist das ja bei dir kein Wunder mit dem Kaiserschnitt gewesen. Na und? Ich finds auch nicht schlimm! Super Artikel schreibst du!

    • Danke Kathrin, voll lieb von dir! Ich finde ja den Austausch zwischen Muttis unglaublich wichtig. Der hilft auch (hoffentlich) auch die Vorurteile anderer Frauen zu plätten, die meinen ein Kaiserschnitt sei keine wirkliche Geburt, weil es viel zu „leicht“ geht…
      time will tell
      Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.